Arbeitssicherheitstechnische Betreuung für Betriebe der Kälte-Klima-Branche


Beratung im Rahmen einer Fachkraft für Arbeitssicherheit (FaSi)

Auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit betreuen und beraten wir Sie und Ihr Unternehmen nach dem Arbeitsschutzgesetz sowie nach den gültigen Unfallverhütungsvorschriften (DGUV 1, DGUV 2, DGUV 3 u.a.m.) der Berufsgenossenschaften.


Wie viel Beratung ist notwendig?

Der Beratungsumfang der FaSi richtet sich nach Gefährdungsklasse und Größe Ihres Betriebes und nach den Vorgaben Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft, z.B. BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), BG Holz und Metall (BG HM) oder Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG).

Grundsätzlich gilt: Jeder Unternehmer (auch mit weniger als 10 Mitarbeitern) muss nach DGUV 2 § 2 eine bedarfsgerechte und qualifizierte Betreuung in Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes nachweisen (nach DGUV 2, Anlage 1: Anlassbezogene Betreuung).

Als Grundlage zur Festlegung der Stundenberechnung für die Tätigkeit der Fachkraft für Arbeitssicherheit gelten die Richtwerte der BG Metall. Demnach wird die Gesamtbetreuungszeit wie folgt je Mitarbeiter aufgeteilt: 2 Std. für die Fachkraft für Arbeitssicherheit und 0,8 Std. für Beratungstätigkeit durch den Betriebsarzt je Mitarbeiter und Jahr.

Der Kontakt zu einem Betriebsarzt kann durch uns vermittelt werden.

Ein individuell erstellter Beratungsvertrag mit der Landesinnung Kälte-Klimatechnik Niedersachsen/Sachsen-Anhalt sichert Ihnen die passende Beratung für Ihren Betrieb.

Die Kosten ergeben sich aus den Mindestberatungszeiten. Auf Grundlage dieser Berechnungen erstellen wir gern ein Angebot für die Dienstleistung der Fachkraft für Arbeitssicherheit für Ihr Unternehmen.


Der externe Berater der KNS – worin liegt der Vorteil?

  • Umfangreiches und aktuelles Fachwissen durch regelmäßige Weiterbildung
  • Methodisches und strukturiertes Arbeiten durch routinemäßige Vorgehensweise
  • Neue Sichtweisen durch „Blick von außen“
  • Unabhängigkeit gegenüber betriebsinternen Differenzen und Zuständigkeiten
  • Fachkenntnisse aus dem Kälte-Klima-Bereich sind direkt in Ihrem Unternehmen anwendbar


Wir bieten Unterstützung bei der:

Erstellung der Gefährdungsbeurteilungen

nach DGUV 1 § 3 – Beurteilung der Arbeitsbedingungen
Der Unternehmer hat durch eine Beurteilung der für die Versicherten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen entsprechend § 5 Abs. 2 und 3 Arbeitsschutzgesetz zu ermitteln, welche Maßnahmen erforderlich sind.

Jährliche Unterweisung der Mitarbeiter

nach DGUV 1 § 4 – Unterweisung der Versicherten
Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die Gefährdungen und Maßnahmen zur Verhütung mindestens einmal jährlich zu unterweisen.

Überprüfung von ortsveränderlichen elektrischen Verbrauchern, inkl. Dokumentation

nach DGUV 3 § 5 – Prüfung der ortsveränderlichen Verbraucher
Der Unternehmer hat dafür zu sorgen,dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden.

Überprüfung von Gerüsten, Leitern und Tritten, inkl. Dokumentation

nach TRBS 1201; TRBS 2121 Teil 2

Prüfung von Sicherheitseinrichtungen und Gasrücktrittssicherungen für technische Gase (Rückschlagventile), inkl. Dokumentation

nach § 49/DGUV 100-500 Kap. 2.26 Punkt 3.3.27.

Kalibrierung/Funktionsprüfung der Monteurhilfen, Vakuumgeräte und Lecksuchgeräte, inkl. Dokumentation


Ausarbeitung des Maßnahmenkatalogs

nach DGUV 1 § 2
Der Unternehmer hat die erforderlichen Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren sowie für erste Hilfe zu treffen.

Dokumentation

nach DGUV 1 § 3 Abs. 3 – Dokumentationspflicht
Sie erhalten einen umfangreichen und nach aktuellen Vorschriften und Regeln erstellten Bericht Ihrer betriebsspezifischen Ergebnisse. Ein Maßnahmenkatalog gibt Ihnen Hilfestellung für Verbesserungen.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, mit unserer Dienstleistung für Sie ein hohes Maß an Sicherheit für Ihr Unternehmen zu schaffen für
  • technisch sichere und gesunde Arbeitsplätze
  • weniger Ausfallzeiten Ihrer Mitarbeiter durch Unfälle und Berufskrankheiten
  • mehr Motivation und Leistung Ihrer Mitarbeiter


Unsere Fachkräfte für Arbeitssicherheit:
Kälteanlagenbauermeister J. Heile, Fachkraft für Arbeitssicherheit
Jürgen Heile
Kälteanlagenbauermeister

Fachkraft für Arbeissicherheit, Dipl.-Ing. Kay Kuchling
Dipl.-Ing. Kay Kuchling


Laden Sie sich hier unsere Flyer zur Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung als PDF runter

Laden Sie sich hier die Handlungshilfe zur DGVU Vorschrift als PDF runter

Jährliche Arbeitssicherheitstechnische Unterweisung der Mitarbeiter
Jährliche Unterweisung der Mitarbeiter

Kalibrierung der Monteurhilfen
Kalibrierung der Monteurhilfen

Überprüfung von ortsveränderlichen elektrischen Verbrauchern, inkl. Dokumentation
Überprüfung von ortsveränderlichen, elektrischen Verbrauchern

Prüfung von Gerüsten, Leitern und Tritten, inkl. Dokumentation
Überprüfung von Gerüsten, Leitern und Tritten

Prüfung von Sicherheitseinrichtungen und Gasrücktrittssicherungen für technische Gase (Rückschalgventile), inkl. Dokumentation
Prüfung von Sicherheitseinrichtungen und Gasrücktrittssicherungen für technische Gase (Rückschlagventile)




Impressum  |  Datenschutz  |          Norddeutsche Kälte-Fachschule | Philipp-Reis-Str. 13 | 31832 Springe | Tel: 05041 / 9454-0