Unsere Labore

Weil in Handwerksberufen insbesondere die handwerklichen Fertigkeiten im Vordergrund stehen, betreibt die Norddeutsche Kälte-Fachschule diverse Werkstätten und Laboratorien. So profitieren die Schüler in den verschiedenen Ausbildungsstadien von Bank- und Kältewerkstätten, einem Elektrolabor, dem Computerlabor mit modernen Visualisierungsmöglichkeiten sowie einem Kältelabor.

In Bank- und Kältewerkstatt wird der fachspezifische Kälteanlagenbau trainiert, vom Erwerb handwerklicher Grundfertigkeiten bis zum Bau umfangreicher und komplexer Anlagen.

Im Elektrolabor widmet man sich speziell der elektrischen Seite von Kälteanlagen, von der einfachen elektromechanischen Steuerung bis zu modernen elektronischen Systemen namhafter Hersteller.

Das neu hinzugekommene Kältelabor erlaubt Untersuchungen an zahlreichen bestehenden Anlagen und Geräten der Kälte- und Klimatechnik, unter anderem an einer Verbundanlage, die mit den modernsten elektronischen Regeleinrichtungen einschließlich Datenfernübertragung ausgerüstet ist.

Das Computerlabor dient dazu, den Kälteanlagenbauer mit berufsrelevanter Software vertraut zu machen. Dazu gehört neben Katalogen und Auslegungsprogrammen auch die Fernüberwachung der Verbund-Kälteanlage des Kältelabors.

Und für Meisterschüler, die bisher keine PC-Erfahrungen sammeln konnten, bieten wir fakultativ Einführungen in Betriebssysteme von Microsoft sowie in Standard- MS-Office-Pakete an.
Werkstatt an der NKF-Springe
Werkstatt an der NKF-Springe

Überbetriebliche Lehrgänge
Überbetriebliche Lehrgänge

Werkstattlager
Werkstattlager

Elektrolabor
Elektrolabor

Bankwerkstatt
Bankwerkstatt

Kühlzellen Lehrwerkstatt
Kühlzellen Lehrwerkstatt

Handwerkliche Grundfertigekeiten
Handwerkliche Grundfertigkeiten

EDV-Unterricht an der NKF-Springe
EDV-Unterricht


Impressum  |  Datenschutz  |  Teilnahmebedingungen  |          Norddeutsche Kälte-Fachschule | Philipp-Reis-Str. 13 | 31832 Springe | Tel: 05041 / 9454-0